Zahnimplantaten Weifenbach & Hardes

Route aus folgenden Richtungen

 

Info´s zu: Implantate von Dr. Weifenbach und P. Hardes für Patienten aus Märkischer Kreis und Umland

Die Zahnärzte Dr. Weifenbach und P. Hardes informieren Patienten aus Märkischer Kreis und Umland über Zahnimplantate

Ein harmonisches Lächeln spielt in der Gesellschaft und bei Patienten aus Märkischer Kreis und Umland eine wichtige Rolle und sorgt für Lebensqualität. Als Teilbereich der Zahnmedizin verhilft die Implantologie Patienten mit Zahnverlust zu künstlichen Zahnwurzeln, die ästhetisch mit Kronen oder ausgedehntem Zahnersatz versorgt werden können. Fehlen Patienten aus Märkischer Kreis und Umgebung ein oder mehrere Zähne lassen sich diese in vielen Fällen durch festsitzende künstliche Zähne ersetzen. Dafür benötigt man Implantate. Diese bestehen in der Regel aus Titan. Dieser Werkstoff ist biologisch besonders gut verträglich und sehr gewebefreundlich. Implantatgetragene Zähne fühlen sich wie natürliche Zähne an, sitzen fest und fügen sich harmonisch in die individuelle Zahnreihe ein. Ein Implantat kann natürlicher wirken als jeder andere Zahnersatz

Die Implantologie in Deutschland hat eine lange Tradition und erfährt auch von Seiten der Patienten Patienten aus Märkischer Kreis großen Zuspruch. Dadurch können die heute tätigen Implantologen auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und fast jedem Patienten mit Zahnverlust erfolgreich behandeln. Sowohl Oralchirurgen und Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie als auch Zahnärzte wie in unserer Praxis in Breckerfeld und Halver implantieren (von lat.: Hineinpflanzen) die als Implantate bezeichneten Schraubgewinde aus Titan und Keramik, die entweder sofort oder nach einer mehrmonatigen Einheilungsphase mit einer sogenannten Suprakonstruktion versorgt werden können.

Informationen zum Thema:


Anfahrt aus Märkischer Kreis zu den Zahnärzten für Zahnimplantate in Halver & Breckerfeld

Route aus Märkischer Kreis zur Praxis in Breckerfeld

Route aus Märkischer Kreis zur Praxis in Halver


Warum Zahnimplantate, für Patienten aus Märkischer Kreis, aus Titan?

Das zur Gruppe der Leichtmetalle gehörende Titan geht eine direkte molekulare Verbindung mit dem umgebenden Knochengewebe ein und bildet an der Oberfläche zudem eine schützende Oxidschicht. Weil sich das Titan mit dem Kieferknochen verbindet, muss weniger Knochen nachwachsen und die Einheilzeiten verkürzen sich stark.

Daher besitzt Titan eine sehr hohe Biokompabilität und löst so gut wie keine allergischen oder Fremdkörperreaktionen bei Patienten aus Märkischer Kreis aus.

Zahnimplantate für Märkischer Kreis von der Zahnarztpraxis Dr. Weifenbach und P. Hardes

Der Fachbereich Impantologie benötigt eine sorgfältige Planung und Ausführung bei Patienten aus Märkischer Kreis und Umland lange was von Ihren Zahnimplantaten haben.

Einzelzahnversorgung oder Teilbezahnung bei Patienten aus Märkischer Kreis und Umland

Unabhängig davon, ob der Zahnverlust durch Unfälle, Nichtanlage, bakteriell bedingte Entzündungen des Zahnhalteapparats (Parodonditis) oder durch kariöse Defekte hervorgerufen wurde, können wir in unserer Praxis in Breckerfeld und Halver durch festsitzenden Zahnersatz die Lebensqualität der Betroffenen wiederherstellen. Ob Einzelzahnversorgung, Teilbezahnung oder implantatgetragene herausnehmbare Prothesen - Schmerzen beim Kauen und Zahnlücken gehören dann der Vergangenheit an. Im Zusammenspiel vom Einsatz computergestützter Messverfahren, minimalinvasiven Implantationstechniken und der Verwendung moderner Materialien wie Keramik und Titan im praxiseigenen Zahnlabor und unserer Erfahrung liegt die Stärke der behandelnden Zahnärzte in Breckerfeld und Halver. Diese Stärken vermindern den Aufwand für Sie als Patient aus Märkischer Kreis, Ihr Lächeln zurückzuerhalten auf nur wenige Behandlungen und verringert Aufwand und Belastung enorm.